Januar, 2010

"Good Design Award" für VIKING Vertikutierer

Der Start in die Gartensaison 2010 wird zwar noch einige Zeit auf sich warten lassen, dennoch durfte man sich kürzlich beim Gartengerätehersteller VIKING, Langkampfen/Kufstein, über eine besondere Auszeichnung freuen. Mit seinem Elektro - Vertikutierer LE 540 gewann VIKING den renommierten, ältesten und weltweit bekannten "Good Design Award".
 
Seit 1950 wird dieser Designpreis jährlich vom "Chicago Athenaeum" vergeben, das sich aus dem Museum für Architektur und Design und dem Europäischen Zentrum für Architektur, Kunstdesign und Stadtplanung zusammensetzt.
 
Mit einem Vertikutierer werden nachhaltig Moos, Rasenfilz und Unkraut entfernt und für eine gute Durchlüftung des Bodens gesorgt. Wasser, Luft und Nährstoffe erreichen wieder leichter die Wurzeln, der Rasen wird widerstandsfähiger und auch optisch schöner.
 
Für die Good Design Awards gehen jährlich ca. 3.000 Bewerbungen aus etwa 40 Ländern ein, unter denen ein Bewertungsgremium von ca. 70 anerkannten Designexperten die Gewinner in einem mehrstufigen, standardisierten Prozess ermittelt. Entscheidend sind dabei vorrangig die Faktoren Innovation, Form, Funktion, Material, Konstruktion, Konzept, Nutzwert und ästhetischer Eindruck der Produkte. Hier konnte der VIKING Vertikutierer voll punkten.
 
Neben dem Gewinn des internationalen Design-Preises im Umfeld von Unternehmen wie der NASA, Apple oder BMW ist für VIKING besonders erfreulich, dass der Vertikutierer 2009 sehr erfolgreich am Markt eingeführt wurde.