Häckseln: ein nachhaltiger Gewinn für den Garten

Häckseln

Neben Rasenschnitt fällt im Garten auch noch einiges an anderem Material an, das entsorgt bzw. verwertet werden will: Bäume werden gestutzt, Hecken getrimmt, Laub muss eingebracht werden und welke Blumen müssen entsorgt werden. Da stellt sich die Frage, wohin mit dem ganzen Material. Häckseln schafft Platz und befreit von sperrigen Ästen, buschigen Zweigen und anderen Pflanzenresten. Die Häcksler verringern das Volumen des Schnittgutes enorm. So kann es einfach und bequem entsorgt oder platzsparend als Mulch- oder Kompostgrundlage weiterverwertet werden. Als weiteren großen Pluspunkt liefert Häckseln wertvolle Rohstoffe: Das kompostierte Häcksel-Material enthält genau jene Nährstoffe, die dem Boden während des Sommers entzogen wurden, der Boden bekommt also genau das zurück, was die Pflanzen in der nächsten Saison zum Gedeihen brauchen.
Durch die speziellen Messersysteme des Häckslers werden die Pflanzenreste derart zerkleinert, dass sie später schneller zu hochwertigem Dünger verrotten.