Dezember, 2017

VIKING Geschäftsführer Dr. Peter Pretzsch wechselt in den STIHL Vorstand

VIKING Geschäftsführer Dr. Peter Pretzsch wurde zum 1. Juli 2018 vom Aufsichtsrat der STIHL AG zum neuen Entwicklungsvorstand bestellt. Der Gartengeräte-Hersteller VIKING mit Sitz in Langkampfen ist bereits seit 1992 100 % Tochterunternehmen der deutschen STIHL Gruppe. Dr. Peter Pretzsch löst damit den bisherigen STIHL Entwicklungsvorstand Wolfgang Zahn ab, der seit Juli 1999 das Amt innehat, und nun altersbedingt aus dem Unternehmen ausscheidet. Während der Amtszeit von Zahn wurden nicht nur die STIHL Akku-Technologie entwickelt, sondern auch Weltneuheiten und zahlreiche Innovationen auf den Markt gebracht.

Pretzsch ist seit 2011 VIKING Geschäftsführer. Unter seiner Leitung wurde der Standort umfangreich ausgebaut und es konnte ein erhebliches Wachstum realisiert werden. Zuvor war der promovierte Diplom-Ingenieur mehr als 20 Jahre in führenden Positionen im STIHL Stammhaus in Waiblingen tätig. Er wechselt somit in neuer Funktion an seine alte Wirkungsstätte zurück.

Dr. Clemens Schaller übernimmt VIKING Geschäftsführung
Mit dem Wechsel von Dr. Peter Pretzsch in den STIHL Vorstand wird zum 1. Juni 2018 Dr. Clemens Schaller die Geschäftsführung bei VIKING übernehmen. Schaller ist derzeit bei STIHL für die Koordination mit Globe Tools, einem chinesischen Hersteller für Elektro- und Akku-Produkte, zuständig. Die STIHL Unternehmensgruppe hatte im Mai 2016 eine 35-prozentige Beteiligung an Globe Tools erworben. Schaller hat an der RWTH Aachen (Deutschland) Maschinenbau studiert, an der Universität Dortmund promoviert und ist eine erfahrene Führungspersönlichkeit mit internationaler Prägung. Seit 1988 war er an zahlreichen Standorten der Robert Bosch GmbH und der BSH Hausgeräte GmbH im In- und Ausland in verantwortlicher Stelle in der Produktion im Einsatz. In seiner letzten Funktion war Schaller verantwortlich für die weltweite BSH Produktion von Geschirrspülern.

Die VIKING GmbH produziert und vertreibt Rasenmäher, Robotermäher, Aufsitzmäher, Vertikutierer, Garten-Häcksler und Motorhacken. VIKING ist ein Unternehmen der STIHL Gruppe und montiert am Standort in Tirol einen Großteil des Akkuprodukt-Programms für die gesamte STIHL Gruppe. 2016 erzielte VIKING mit 414 Beschäftigten einen Umsatz von 266,9 Mio. €. Vertriebspartner ist grundsätzlich der servicegebende Fachhandel.

Die STIHL Gruppe entwickelt, fertigt und vertreibt motorbetriebene Geräte für die Forst - und Landwirtschaft sowie für die Landschaftspflege, die Bauwirtschaft und den anspruchsvollen Privatanwender. Ergänzt wird die Produktpalette durch das Gartengerätesortiment von VIKING. STIHL erzielte 2016 mit 14.920 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 3,46 Mrd. Euro.