Februar, 2008

VIKING Rasenmäher MB 545 VR

So kommen die berühmten Streifen auf den Rasen

In England treibt man die Rasenpflege bekanntlich auf die Spitze. "Very british" sind zum Beispiel die exakt gemähten Streifen im perfekten Grün. Sie adeln einen gepflegten Rasen. Mit dem VIKING MB 545 VR können sich auch anspruchsvolle Hobbygärtner den Traum vom englischen Streifendesign im eigenen Garten verwirklichen.

Das vornehme Streifendesign im Stil britischer Parklandschaften lässt den Rasen besonders edel aussehen. Dabei ist das Wechselspiel von hellen und dunklen Rasenstreifen mit dem VIKING Rasenmäher MB 545 VR keine Hexerei. Das Geheimnis: An der Hinterachse dieses Mähers aus der Serie 5 hat VIKING statt zwei Laufrädern eine Rasenwalze installiert. Ein leistungsstarker Briggs&Stratton Motor treibt sie an. Beim Mähen legt die Rasenwalze die Grashalme in Fahrtrichtung und "bügelt" so das typische Streifenmuster in den frisch gemähten Rasen. Außerdem ermöglicht die Walze ein exaktes Mähen der Graskanten entlang von Wegen oder um Pflanzen herum. Für ein schönes optisches Bild muss der Gärtner lediglich akkurate Bahnen fahren.

Wie bei allen VIKING Rasenmähern ist auch beim MB 545 VR jedes Detail durchdacht und technisch ausgereift. So haben sich die VIKING-Ingenieure beispielsweise für eine zweigeteilte Rasenwalze entschieden. An ihren Außenseiten befinden sich Differentialsysteme. Der Effekt: Die beiden Walzenteile können sich unabhängig voneinander in unterschiedlicher Geschwindigkeit bewegen. Das macht Kurvenfahren und Wendemanöver viel einfacher und schont den Rasen. Die Antriebskette garantiert eine gute Kraftübertragung. Als zusätzliches Ausstattungsmerkmal besitzt der MB 545 VR einen Vario-Antrieb. Damit lässt sich die Antriebsgeschwindigkeit des Mähers stufenlos regulieren. Für kräfteschonendes Starten sorgt das ReadyStart-System (Leichtstart).