Oktober, 2011

VIKING wächst weiter - Spatenstich für Erweiterungsbau

Am 28. Oktober 2011 erfolgte der offizielle Spatenstich zum Erweiterungsbau der VIKING GmbH in Langkampfen. Die positive Entwicklung der letzten Jahre sowie gute Perspektiven für die Zukunft waren Anlass für den Tiroler Gartengerätehersteller, weiter auszubauen. Vor zehn Jahren war das Unternehmen vom ursprünglichen Standort in Kufstein nach Langkampfen übersiedelt, der letzte große Ausbau hatte vor fünf Jahren stattgefunden.

Es entstehen Flächen für zusätzliche Montageeinheiten, ein neues Produktionslager, Werkstätten für Muster- und Betriebsmittelbau sowie für die Lehrlingsausbildung, aber auch Büroflächen. Insgesamt werden zusätzlich ca. 12.000 m² Fläche neu überbaut, mit einer Nutzfläche von ca. 16.000 m². Abgeschlossen wird der Erweiterungsbau bereits im Oktober 2012 sein. Das Investitionsvolumen beträgt 13,7 Mio. Euro und stellt somit die größte Einzelinvestition der Firmengeschichte dar.

VIKING und sein Mutterkonzern STIHL geben damit erneut ein klares Bekenntnis zum Standort Tirol ab. In den nächsten Jahren wird VIKING auch seinen Personalstand, wie bereits in den letzten Jahren, weiter aufstocken.

Hans Peter Stihl, Beiratsvorsitzender der STIHL Holding AG & Co. KG und VIKING Geschäftsführer Peter Pretzsch freuen sich unisono: „Der heutige Tag ist ein ganz wichtiger und erfreulicher Tag für die Firma VIKING, weil dieses Projekt sicherlich einen weiteren außergewöhnlichen Höhepunkt in der Firmengeschichte darstellt."

Die VIKING GmbH, die heuer ihr 30-jähriges Firmenjubiläum feierte, produziert und vertreibt Rasenmäher, Robotermäher, Aufsitzmäher, Vertikutierer, Garten-Häcksler und Motorhacken. Außerdem montiert man bei VIKING das komplette Akkuprodukt-Programm der gesamten STIHL Gruppe. 2010 erzielte VIKING mit 268 Beschäftigten einen Umsatz von 110 Mio. € - ein Ergebnis, das 2011 übertroffen wird. Vertriebspartner ist ausschließlich der servicegebende Fachhandel.

Bild „Spatenstich Erweiterungsbau" bei VIKING: (von links) Bertram Kandziora, (Vorstandsvorsitzender der STIHL AG), Nikolas Stihl (ehemaliger VIKING Geschäftsführer, der Mitte 2012 den STIHL Beiratsvorsitz in der STIHL Gruppe übernehmen wird), Hans Peter Stihl (Beiratsvorsitzender der STIHL Holding AG & Co. KG), Peter Pretzsch (VIKING Geschäftsführer) mit Georg Karrer (Bürgermeister Langkampfen) sowie Anton Rieder (vom ausführenden Kufsteiner Bauunternehmen Rieder).

Bild „Fotomontage": So wird sich VIKING nach dem Erweiterungsbau ab Oktober 2012 präsentieren.

(Bilder: Abdruck honorarfrei)