November, 2017

Zwei attraktive Arbeitgeberauszeichnungen für VIKING

Zweimal innerhalb kurzer Zeit durfte man sich beim Gartengeräte-Hersteller VIKING aus Langkampfen über hohe Anerkennungen als Arbeitgeber freuen. Am 14. November 2017 belegte man in der Best Recruiters Studie 2017/18 österreichweit Rang 1 in der Sparte Industrie. Diese angesehene und größte deutschsprachige Studie nimmt jährlich u.a. den Umgang mit Bewerbern, die Karriere-Websites sowie die Online-Stellenanzeigen von Unternehmen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz unter die Lupe. Sophia Plattner, Leiterin des Personalmanagements bei VIKING, freut sich: „Die Auszeichnung bedeutet uns viel, auch da es unser erstes Antreten war. Sie ist Bestätigung dafür, dass wir mit unserer Personalgewinnungsstrategie auf dem richtigen Weg sind. Unser Ziel ist es, dass jeder unserer Bewerberinnen und Bewerber – unabhängig vom Ausgang der Bewerbung – VIKING in positiver Erinnerung behält."

Bereits am 30. Oktober 2017 ernannte das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft VIKING zum „Staatlich ausgezeichneten Ausbildungsbetrieb". Unternehmen, die sich durch außergewöhnliche Leistungen in der Ausbildung von Lehrlingen und im Lehrlingswesen Verdienste um die österreichische Wirtschaft erworben haben, dürfen das Bundeswappen und die renommierte Auszeichnung führen. VIKING Prokurist und Produktionsleiter Josef Koller konnte dieses Qualitätssiegel in feierlichem Rahmen in Wien von Wirtschaftsminister Harald Mahrer entgegennehmen, was in diesem Jahr lediglich drei weiteren Tiroler Unternehmen gelang. Die Kriterien der Bewertung unterstreichen die Qualität von Aus- und Weiterbildung: Außerfachliche Lehrlingsausbildung, soziales Engagement, Ergebnisse bei Lehrabschlussprüfungen und Lehrlingsbewerben sowie außerbetriebliche Kooperationen des Lehrbetriebs. Hier konnte VIKING gut punkten.

Die VIKING GmbH produziert und vertreibt Rasenmäher, Robotermäher, Aufsitzmäher, Vertikutierer, Garten-Häcksler und Motorhacken. VIKING ist ein Unternehmen der STIHL Gruppe und montiert am Standort in Tirol einen Großteil des Akkuprodukt-Programms für die gesamte STIHL Gruppe. 2016 erzielte VIKING mit 414 Beschäftigten einen Umsatz von 266,9 Mio. €. Vertriebspartner ist grundsätzlich der servicegebende Fachhandel.